Spielbeginn

Jeweils sonntags 15 Uhr  

 

Clubzeiten

zurzeit nicht verfügbar!

Platzadresse

Rudolf-Harbig-Straße

30982 Pattensen

 

 

Eintrittspreise

Erwachsene 6,00 Euro,

Mitglieder, Jugendliche(14-17J.),

Studenten und Rentner 4,50 Euro,

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt         

Trainingszeiten

Training der 1. Mannschaft Saison 2018:

jeweils samstags von 10-13 Uhr(bis zum 24.03.18)

Anschließend ab 27.03.2018

jeweils dienstags und donnerstags von 18-20 Uhr

                          

 

Postanschrift

Motorsportclub Pattensen v. 1928 e.V.

im ADAC

Postfach 10 10 44

30975 Pattensen

Heimauftakt gelungen: 14:1 Sieg gegen den MBC Kierspe

Nach dem 4:4 zum Saisonauftakt beim 1. MBC 70/90 Halle e.V. im ADAC, sollte es am Sonntagnachmittag im ersten Heimspiel der Saison den ersten Saisonsieg geben.

Spielertrainer Tobi Hahnenberg stand dabei wieder im MSC Kader und zeigte über die 80 Minuten, wie wichtig er für das Team ist.

Die Gäste aus dem Sauerland kamen mit dem Rückenwind des Auftaktsieges gegen den Motoball MSC Jarmen e. V. im ADAC in die Motoball Arena Pattensen und spielten frech auf, standen in der Abwehr gut und gingen in der 8. Minute durch Steven Born in Führung. Doch im direkten Gegenzug ließ Tobi Hahnenberg seine Klasse erstmals aufblitzen und glich in der selben Minute zum 1:1 aus. Beide Teams tasteten sich weiter ab und mehr als Aluminiumtreffer waren nicht drin, so dass es mit diesem Spielstand in die erste Pause ging.

 

Auch im zweiten Durchgang sahen die 323 Zuschauer ein enges Spiel. Kierspe stand gut, wusste immer wieder Nadelstiche zu setzen und konnte sich zudem auf einen sehr gut aufgelegten Torhüter Marco Friedrich verlasen, der die Angriffe der Pattensener immer wieder vereitelte.

Doch er war auch zweimal ohne Chance, als Tobi Hahnenberg mit seinen beiden Treffern in der 29. und 32. Minute den 3:1 Halbzeitstand herstellte.

Nach dem Seitenwechsel lief es dann aber wie gewünscht für den MSC Pattensen: Satte sieben Treffer erzielte das Team aus der Rudolf-Harbig-Strasse durch Tobi Hahnenberg (41./45./52./60. Minute), Yannik Schaper (48./56. Minute) und Jan Bauer (59. Minute) und ging so verdient mit 10:1 in die letzte Pause.

Auch im Schlussviertel agierte der MSC Pattensen dominierend, ließ es aber zugleich etwas ruhiger angehen. Tobias Hahnenberg war noch dreimal (67./74./75. Minute) erfolgreich, bevor Yannik Schaper in der 77. Minute mit seinem dritten Treffer zum 14:1 den Schlusspunkt setzte.

Spielertrainer Tobias Hahnenberg zeigte sich zufrieden: "In den ersten 40 Minuten haben wir uns noch etwas schwer getan, haben aber in der zweiten Halbzeit gut gespielt."

Weiter geht es für den MSC Pattensen bereits am kommenden Sonntag, wenn es ab 15 Uhr zum Rückspiel der zweiten Runde des ADAC Pokals kommt und der MSC Ubstadt-Weiher in Pattensen zu Gast sein wird.